Taunusmesse 2020

Pressestimmen zur Taunusmesse

Taunusmesse in Neu-Anspach abgesagt

Neu-Anspach (hs). Nach der Usinger Gesundheitsmesse wurde nun auch die Taunusmesse in Neu-Anspach abgesagt. Wie Heinz Weidner, Vorsitzender des Neu-Anspacher Gewerbevereins mitteilte, wird die Messe, die eigentlich am 18. und 19. April stattfinden sollte, um genau ein Jahr auf den 17. und 18. April 2021 verlegt.

"Auch wir folgen mit dieser Absage den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums, auf Veranstaltungen, bei der mehr als 1000 Besucher erwartet werden, zu verzichten", sagte Weidner. Die Taunusmesse sei die größte im Usinger Land, die Veranstalter rechneten täglich mit 8000 bis 10000 Besuchern. Durch die frühe Entscheidung zu der Absage hätten nun auch die 70 Aussteller Planungssicherheit. "Außerdem ist ja auch nicht zu erwarten, dass das Corona-Virus im April verschwunden ist", so Weidner. Wie auch bei der Absage der Usinger Gesundheitsmesse stehe die Gesundheit der Gäste und Aussteller im Vordergrund. "Die Leute wären derzeit auch verunsichert und würden nicht kommen. Wir wollen aber eine entspannte Messe."

Der Neu-Anspacher Gewerbeverein folgt damit den Beispielen unter anderem der Usinger Gesundheitsmesse und der Oberurseler Frühjahrsmesse, die in den vergangenen Tagen ebenfalls abgesagt worden sind.

Mittwoch, 11.03.2020, Usinger Anzeiger
www.usinger-anzeiger.de/lokales/neu-anspach/taunusmesse-in-neu-anspach-abgesagt_21392662



Taunusmesse kommt 2020

Nach vier Jahren Wartezeit startet die Taunusmesse am 18. und 19. April 2020 in Neu-Anspach. 65 Aussteller zeigen ihre Produkte. Rund 20 000 Besucher werden erwartet

NEU-ANSPACH - Kundennähe, Kontakte knüpfen, Kundenbindung und Kompetenzen zeigen - das sind die vier wesentlichen Punkte, die es am 18. und 19. April 2020 auf der Taunusmesse wieder zu erfüllen gilt. Im Neu-Anspacher Bürgerhaus, der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule und auf dem umliegenden Freigelände präsentieren auf insgesamt rund 6000 Quadratmetern an diesem Wochenende 65 Aussteller live ihre Produkte. Unter den Ausstellern finden sich Handels- Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen, aber auch einige Vereine und Vertreter aus Partnerstädten wieder. "Kultur trifft Wirtschaft", umschreibt Heinz Weidner, Vorsitzender des Gewerbevereins, die Veranstaltung.

"Unsere Besucher sollen, wie unser Werbespruch verspricht, wieder Augen machen. Deshalb bereiten wir uns bestmöglich auf diese besondere Messe, die alle vier Jahre in der Kleeblattstadt stattfindet, vor", erklärt Weidner bei der Infoveranstaltung zur Taunusmesse. Es werden an beiden Ausstellungstagen wieder rund 20 000 Besucher erwartet, die sich von der Angebotsvielfalt der örtlichen Unternehmen überzeugen können. "Bei der Taunusmesse handelt es sich um eine reine Präsentationsmesse. Wir wollen unseren Kunden zeigen, dass wir für sie da sind und das, auch nach dem Kauf - wir bieten stets einen Rundumservice, das macht uns alle aus", verspricht Weidner.

Auch den Punkt Werbung ließ er an diesem Abend nicht außer Acht, denn auch hier hat sich der Gewerbeverein Neu-Anspach schon einiges überlegt. Es soll Plakate, Flyer, mobile Plakatwände, Werbebanner und vieles mehr geben, auch im Radio soll ein einladender Werbespot geschaltet werden, auf der eigenen Homepage www.taunusmesse.de sowie auf der Facebookseite des Gewerbevereins werden die Besucher außerdem immer auf den neusten Stand gebracht. Für die einzelnen Unternehmen gibt es natürlich wieder die Möglichkeit, eine eigene Anzeige in der Messezeitung zu schalten. Diese wird auch bei der Taunusmesse 2020 wieder vom Usinger Anzeiger verantwortet. Insgesamt sollen wieder 110 000 Exemplare gedruckt werden. Ansprechpartner für Anzeigenkunden ist Oswin Herr vom Usinger Anzeiger unter Telefon 06081/105223, Fax 06081/ 105100 oder per E-Mail an oswin.herr@vrm.de.

Ein genauer Standplan, wo welches Unternehmen auf der Messe ausstellt, wird noch vor Messebeginn zum Beispiel auf der oben genannten Internetseite bekannt gegeben. Ein verlockendes Gewinnspiel ist für die Kunden bereits geplant. Die Gewinnspielkarten werden dann an den einzelnen Infoständen verteilt.

Der gesamte Vorstand des Gewerbevereins ist bei der Planung der Taunusmesse aktiv dabei. Die Taunusmesse ist am 18. und 19. April von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet, der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Freitag, 27.09.2019, Usinger Anzeiger, von mün
www.usinger-anzeiger.de/lokales/neu-anspach/neu-anspach-taunusmesse-kommt-2020_20476285

Vorbereitungen Taunusmesse - Vorstand des Gewerbevereins und weitere Beteiligte

Bild: Werz



Pressestimmen zur Taunusmesse 2016

Taunusmesse zeigt die Region
Für die ganze Familie

60 Aussteller präsentierten bei der Taunusmesse auf 6000 Quadratmetern, wie leistungsstark sie sind. Die Vielfalt war beachtlich.

Neu-Anspach. "Von hier oben hat man einen wunderbaren Ausblick", sagte Heinz Weidner, Vorsitzender des Gewerbevereins, als er zusammen mit Bürgermeister Klaus Hoffmann (CDU) im Korb der Feuerwehrdrehleiter über den Neu-Anspacher Dächern schwebte. Die Freiwillige Feuerwehr Anspach leistete bei der Taunusmesse nicht nur den Sicherheitsdienst, sie stellte auch das neu angeschaffte Fahrzeug der Öffentlichkeit vor...

weiterlesen...

11.04.2016, Taunus Zeitung


 

Das Motto bestens erfüllt

TAUNUSMESSE Gewerbeverein Neu-Anspach vollauf zufrieden

NEU-ANSPACH - (mad). Die Besucher der Taunusmesse sollten auch in diesem Jahr wieder Augen und machen – und das haben sie. Am Wochenende fand bereits die elfte Gewerbeschau in Neu-Anspach statt. 60 Aussteller präsentierten sich auf rund 6 000 Quadratmetern im Bürgerhaus, der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule sowie dem dazwischen liegenden Außengelände. Händler, Handwerker und Dienstleister stellten ihr leistungsstarkes Angebotsspektrum vor...

weiterlesen...

10.04.2016, Usinger Anzeiger


 

Der Vier-Punkte-Plan

Am 9. und 10. April findet in Neu-Anspach die Taunusmesse statt / 60 Aussteller erwarten circa 20 000 Besucher / Noch bis Montag Anzeigen möglich

NEU-ANSPACH - (mad). Am 9. und 10. April ist es wieder so weit, die Taunusmesse findet in Neu-Anspach im Bürgerhaus, der Sporthalle und auf dem umliegenden Freigelände statt. Die 60 Aussteller erwarten auf 6000 Qudaratmetern rund 20 000 Besucher. Unter den Ausstellern finden sich Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen.

"Bei der Taunusmesse sind vor allem vier Punkte besonders wichtig", sagt Heinz Weidner,...

weiterlesen...

12.03.2016, Usinger Anzeiger


 

62 Aussteller - Taunusmesse ist ausverkauft

Bald ist es wieder so weit: Der Gewerbeverein lädt zur Taunusmesse ein. Was es dort alles gibt, verrät Heinz Weidner.

Neu-Anspach. "Ausverkauft!" Gewerbevereinschef Heinz Weidner strahlt über das ganze Gesicht, als er die Nachricht verkündet. Das heißt: Für die Taunusmesse, die am 9. und 10. April jeweils von 10 bis 18 Uhr im Bürgerhaus, in der Sporthalle und auf dem Freigelände drumherum stattfindet, gibt es keine Standplätze mehr.

62 Firmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung haben sich für die Großveranstaltung angemeldet, fast alle aus Neu-Anspach. Und noch immer bekommt Weidner täglich Anrufe von Unternehmen, die auch noch gerne mit dabei wären. Doch dafür ist es zu spät, lediglich im Außenbereich, wo unter anderem drei Autohäuser ihre Fahrzeuge präsentieren, ließe sich vielleicht noch ein kleines Plätzchen finden, meint er...

weiterlesen...

05.03.2016, Taunus Zeitung, Anja Petter

 


Pressestimmen zur Taunusmesse 2012

Neu-Anspach meldet einen Rekordbesuch

Taunusmesse zum Vereinsjubiläum ein Erfolg

Sie sollten Augen machen und sie machten Augen, die Besucher der Taunusmesse, die am Samstag und Sonntag aus der gesamten Region nach Neu-Anspach regelrecht strömten und nicht schlecht staunten, was die rund 70 Mitglieder des Gewerbevereins alles zu bieten hatten...

weiterlesen ...

16.04.2012, Usinger Anzeiger, Evelyn Kreutz

Jetzt kann‘s losgehen!

Taunusmesse mit akademischer Feier eröffnet –
70 Aussteller heute und morgen dabei

30. Geburtstag und zehnte Taunusmesse: Keine Frage, der Neu-Anspacher Gewerbeverein hat allen Grund zu feiern. Anlässlich der Eröffnung der Gewerbeschau gestern Abend waren außerdem beeindruckende Zahlen zu hören...

weiterlesen ...

14. April 2012, Taunus Zeitung, Anja Petter

Der Endspurt hat begonnen

Letzte Vorbereitungen für die Taunusmesse am 14. und 15. April - Trenczek: Alles muss picobello sein

Endspurt heißt es jetzt für die Organisatoren der Taunusmesse vom veranstaltenden Gewerbeverein. Die Standaufteilung ist seit Mitte März in trockenen Tüchern, doch bis zur Messe am 14. und 15. April haben nicht nur Joachim Datz, Peter Jäger und Markus Marx noch alle Hände voll zu tun. Denn die Besucher sollen nach dem Motto der Messe „Sie werden Augen machen“ wieder staunen über das breite Angebot und die Fachkompetenz des Anspacher Gewerbes...

weiterlesen ...

7. April 2012, Usinger Anzeiger, Evelyn Kreutz

"Sie werden Augen machen"

Vorsitzende Ilse Trenczek und Vorstandsmitglied Joachim Datz präsentieren die Homepage für die Taunusmesse

Die Vorbereitungen für die Taunusmesse 2012 in Neu-Anspach laufen auf Hochtouren

Am letzten Wochenende der Osterferien, am 14. und 15. April, ist es wieder soweit. Dann strömen Besucher aus dem ganzen Usinger Land und darüber hinaus zur Taunusmesse 2012 nach Neu-Anspach. Die Vorbereitungen des veranstaltenden Gewerbevereins Neu-Anspach laufen auf Hochtouren, damit treue Kunden und solche, die es erst noch werden wollen, nur so staunen, wenn es zwei Tage lang wieder heißt „Sie werden Augen machen“.

Alle drei Jahre zeigen die Neu-Anspacher Gewerbetreibenden, was sie alles zu bieten haben. In zwei Hallen, im Bürgerhaus und der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule und auf dem dazwischen liegenden Außengelände stehen rund 6 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung und die sind nahezu komplett ausgebucht . Anmeldeschluss zur Taunusmesse ist der 31. Januar. Wie Gewerbevereinsvorsitzende Ilse Tenczek mitteilt, werden auch diesmal keine auswärtigen Aussteller zugelassen, sondern nur Mitglieder des Gewerbevereins. Und wie in den Vorjahren ist die Taunusmesse eine Ausstellungs- und keine Verkaufsmesse. Die professionelle Standplanung liegt wieder in den Händen von Joachim Datz, Peter Jäger und Markus Marx.

Gründe für die besondere Attraktivität der Messe gibt es viele.
Gewerbevereinsvorsitzende Ilse Trenczek hob besonders die vereinseigenen Stände, die ein einheitliches Erscheinungsbild gewährleisten, sowie schlagkräftige Werbung hervor. Die Auflage der vom Usinger Anzeiger erstellten Messezeitung soll dieses Mal noch erhöht werden. Da der Gewerbeverein in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen begeht, wird der Ablauf der Messeeröffnung etwas geändert. Alle Aussteller sollen die Möglichkeit haben, freitags auch am akademischen Abend teilzunehmen. Daher findet dieses Mal zuerst der gemeinsame Rundgang mit den Ehrengästen statt, und erst danach stehen Grußworte und ein Festbuffet auf dem Programm.

Trotz aller Anstrengungen freue sich der Vorstand auf die Taunusmesse und hoffe auf den gleichen durschlagenden und nachhaltigen Erfolg wie in den vergangenen Jahren. Auf einer eigens gestalteten Homepage heißt der Gewerbeverein die künftigen Besucher schon jetzt herzlich willkommen zur Taunusmesse 2012! Grußworte sucht man noch vergeblich, die müssen erst noch geschrieben werden. Aber alle Bereiche werden in regelmäßigen Zeitabständen erweitert, so dass es sich immer wieder lohnt, die Taunusmesse schon mal im Netz zu besuchen. Bereits eingestellt sind schon reichlich Infos für die Aussteller, sowie die Anreisebeschreibung aus der Region und innerhalb von Neu-Anspach. Ein Film und zahlreiche Fotos von der vorhergehenden Messe aus dem Jahr 2009 machen Geschmack auf mehr. Das Wochenende nach den Osterferien sollte man sich also jetzt schon vormerken. Die Messe ist an beiden Tagen, am Samstag 14. April, und Sonntag, 15. April, jeweils von 10 - 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist wie immer frei.

Februar 2012 - Text und Foto von Evelyn Kreutz

 
Neu-Anspach Aktiv - Gewerbeverein Neu-Anspach